Mittwoch, 28. Juni 2017

Kleiner Strand - ganz groß!

WER BRAUCHT DENN DA NOCH DAS MEER!




Das finden diese Urlauber wohl auch, die vor ein paar Tagen mit ihren kleinen Sportbooten einen faulen Sonnentag an "unserem" Elbestrand verbrachten. Einen Strand für sich alleine zu haben - das gibt`s (fast) nur noch bei uns! Und wenn dann im nächsten Jahr mein Café geöffnet hat, stimmt auch die Verpflegung.


Und so bestätigt sich für mich einmal mehr, dass
ich nicht mehr im Stau stehen, Koffer schleppen, mich vom Flughafenpersonal unfreundlich behandeln lassen und stundenlang in engen Flugzeugen sitzen muss, um Urlaub machen zu
können.




Ich spaziere mit Amy einfach mal an die Elbe oder schwimme ganz alleine für mich im Badesee.






Kleine Auszeiten zwischendurch und Idylle pur. 
Das sind kostbare Momente der Freude. In der Freude werden Dinge, Personen und Situationen als Geschenk erlebt, habe ich einmal irgendwo gelesen.
Erarbeiten oder gar verdienen kann man sich solche Momente nicht -
eben nur geschenkt bekommen.
Diese kleinen Glücksmomente machen für mich das Leben wertvoll. 


Die Menschen suchen wieder die einfachen Dinge im Leben - Ruhe, unberührte Natur und Zeit. Viele unserer Freunde wollen keinen Massentourismus mehr und die meisten haben ja - genau wie wir - schon viel von der Welt gesehen. Eigentlich will man doch nur Erholung, vielleicht ein wenig Romantik, nette Gesellschaft, ein bißchen Spaß und einfach nur gut essen und trinken.


Und ich werde alles dafür tun, dass meine Gäste das hier finden!