Donnerstag, 31. Dezember 2015

Ein frohes neues Jahr 2016

Das Gute beginnt mit den richtigen Gedanken!

 




Es ist eine Kunst, Erinnerungen ganz bewusst hervorzuholen, besonders die kleinen und unscheinbaren. Wenn ich zurückschaue auf Stationen in meinem Leben, dann wird mir klar, dass ohne sie mein Leben anders verlaufen wäre: Ereignisse, Begegnungen, Menschen.

Wir glauben immer, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und alles beeinflussen zu können - aber das ist oft ein Trugschluss.

Meist war es gerade der "Zufall" oder vielleicht auch "Schicksal", die meinen Weg in eine ganz andere Richtung lenkten. Manchmal sind Dinge eben einfach passiert und ich habe nur versucht, das Beste daraus zu machen. Dazu gehört Vertrauen, in sich selbst wie auch in andere, Zuversicht und wohl auch manchmal etwas Mut. Denn was daraus wird, weiß man anfangs nie und immer gehört auch eine Portion Glück dazu.

Selbst das Schwere und Leidvolle, das man vielleicht zu tragen hatte und immer noch trägt, hat seinen Sinn. Im Rückblick kann man vieles ganz anders oder manchmal überhaupt erst einordnen. Irgendwann sollte man jedoch Frieden schließen, sich selbst und anderen Fehler verzeihen und nach vorne schauen. Und der Beginn eines neuen Jahres ist dafür gar kein schlechter Zeitpunkt!


In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen guten Start in ein neues Jahr voller glücklicher und zufriedener Tage.

Eure Christiane 

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Gedanken zum Jahresende 2015

und ein ruhiges Weihnachtsfest!






Jedes Jahr aufs Neue träume ich davon, in Ruhe zu dekorieren, Plätzchen zu backen, über Weihnachtsmärkte zu bummeln und kuschelige Abende vor dem Kamin zu verbringen. Meine Lieblingszeitschriften sind voller Deko-, Bastel-, Koch- und Backideen und in allen Berichten haben die Menschen Zeit, die Arbeiten mit Muße auszuführen. Romantische Fotos über Spaziergänge durch verschneite Landschaften, Glühwein trinken am Lagerfeuer, Schlitten fahren, Schneemann bauen u.ä.

Ach, wer wüncht sich das nicht?

Und wie sieht dann die Realität aus? Das Schmuddelwetter macht die meisten Aktivitäten schon mal unmöglich und auch die Gartendeko wirkt im Regen nicht so prickelnd. Wenn ich es dann tatsächlich mal geschafft habe, schon im November Plätzchen zu backen - dann sind die spätestens zum 2. Advent alle weggefuttert, egal wie gut ich sie versteckt habe!

 


Kommt Euch das bekannt vor? Je mehr man versucht, die Dinge so umzusetzen, wie man es in Zeitschriften und im Fernsehen sieht, umso mehr tappt man in die Stressfalle.







Daher wünsche ich Euch zur Adventszeit, dass Ihr loslassen könnt. Lieber mal weniger dekorieren, nichts Neues mehr basteln, nicht noch eine Ladung Plätzchen backen und sich für den Heiligabend ein einfaches Gericht ausdenken, an dem man nicht vorher stundenlang in der Küche stehen muss. Dafür lieber mit der Familie auf der Couch kuscheln, Kerzen anzünden oder ohne schlechtes Gewissen ein Buch lesen.



Zeit ist das Wertvollste, das wir haben, kostbarer als Geld. Zeit kann man nicht lagern, nicht vermehren und man kann sie nirgendwo kaufen. Zeit ist Leben und so sollten wir aus jedem Tag das Beste machen. Fangt also einfach einmal damit an, alle Pläne für heute hinten anzustellen und einfach das zu tun, wozu Ihr wirklich Lust habt.

Ich gebe es zu, das ist schwierig - aber nicht unmöglich!

Eine schöne Adventszeit und wunderwolle Weihnachten wünscht Euch

Eure Christiane